BVG-Mädels punkten wieder gegen Mitfavoriten

Die B-Juniorinnen des BV Gräfrath teilen sich in einer nachgeholten NRL-Partie mit den Gästen vom FV Mönchengladbach am späten Mittwochabend die Punkte.

Nach einem sehr intensiven und temporeichen Spiel ist sich der Trainer Andreas Schneider sicher: „das war nach dem Tabellenführer VfR Warbeyen bisher das beste Team gegen das wir spielen durften!“  Die Möchengladbacherinnen ließen am der 1. Minute keinen Zweifel daran, wer den Ton in dieser hochklassigen Begegnung angibt. Mit enorm druckvollen und variablen Spiel prüften sie die BVG-Abwehr ein ums andere Mal. „Das es zur Halbzeit noch 0-0 stand verdankten wir einer überragenden Defensivleistung unserer Viererkette um Lena Rupp, Lucy Bonkat, Sarah Knuhr und Luna Amiti, sowie auch ein wenig der Glücksfee.“  Zudem strahlte BVG-Torfrau Stella Nippert große Sicherheit aus und war bis auf einen Lattenkracher der Gäste immer auf dem Posten.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kam mit der Einwechselung von BVG-Neuzugang Lilly Fröhlich direkt mehr Stabilität ins Gräfrather Mittelfeld und die Gastgeberinnen waren  präsenter und hielten auch spielerisch besser mit. Mit der ersten erspielten Torchance in der 49. Minute verwandelte Charlotte Schumacher einen Tempogegenstoß zur 1-0 – Führung und stellte damit den bisherigen Spielverlauf etwas auf den Kopf. Kurz danach fiel im Getümmel nach einer Möchengladbacher Ecke dann allerdings der Ausgleichstreffer. Danach folgte ein offener Schlagabtausch bei  dem sich die Torchancen auf beiden Seiten häuften. Tugba Üzek und Lilly Fröhlich (per Kopf) verpassten nur knapp die erneute Führung für den BVG. So blieb es in dieser heiß umkämpften Partie beim 1-1 Unentschieden.

„Wir sind mit dem Punkt absolut zufrieden“,  kommentierte der Trainer das Ergebnis.

Nun geht es für die B-Mädchen aus Gräfrath erst mal ab dem 8. April für eine Woche auf Mannschaftstour nach Spanien (Malgrat de Mar) wo sie am internationalen Turnier „Copa Costa Brava“ teilnehmen, bevor es Ende der Osterferien wieder in der NRL weitergeht.