ERSTE, ZWEITE & MU17 siegen

ERSTE gewinnt in der Kreisliga A souverän mit 5:0 zu Hause gegen den SC Leichlingen!

Nach der schlechten Vorstellung in der Vorwoche hat die ERSTE eine starke Reaktion gezeigt! Die klare Devise vor dem Heimspiel hieß „Reaktion zeigen“ und das gelang dann auch. Mit viel Ballbesitz, Geduld und Ruhe haben die Hausherren das Spiel kontrolliert. Trotzdem viel das 1:0 in der 11. Spielminute nach einem Eckball, welcher Marvin Cichon eiskalt versenkte. Durch das viele Verlagern im Spiel des BVG, öffneten sich vor allem auf den Außen viele Räume. Dementsprechend konnten die schnellen Außenspieler in Szene gesetzt werden, sodass es in der 22. Spielminute erneut im Leichlinger Kasten einschlug. 5 Minuten vor der Halbzeit erzielte Nabil Azouagh das 3:0 zur kleinen Vorentscheidung.
In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel: viele einfache Bälle durch die eigenen Reihen und man ließ den Gegner laufen. Marcio Calcerrada schnürrte in Spielminute 50 und 55 seinen nächsten Doppelpack, welcher zum 5:0 Endstand führte.

Die ZWEITE konnte in der Kreisliga C den nächsten wichtigen Dreier einfahren. Auswärts siegte man beim P.D. Shahin in einem wilden Spiel am Ende deutlich mit 8:3. Die Torschützen hießen Kablan, Frank, Sarrazin jeweils doppelt sowie Rosenthal und Müller. Damit bleibt die ZWEITE dicht an den Aufstiegsrängen dran.


BVG-Mädels in Torlaune und nehmen tränenreich Abschied

Das letzte Niederrheinligaspiel der B-Juniorinnen des BV Gräfrath in 2021 stand unter einem besonderen Vorzeichen.

Für die US-amerikanische Torhüterin des BVG, Morgan Schubert, war es das letzte Spiel in Deutschland. Sie kehrte am Montag (6.12.) mit ihren Eltern dauerhaft in Staaten zurück.

Für die US-amerikanische Torhüterin des BVG, Morgan Schubert, war es das letzte Spiel in Deutschland. Sie kehrte am Montag (6.12.) mit ihren Eltern dauerhaft in Staaten zurück.

Bevor die Mädels sich tränenreich voneinander verabschiedeten, durfte Morgan in der ersten Hälfte der Auswärtspartie gegen CfR Links nochmal im Feld spielen.

Sie belohnte sich und ihr Team mit ihrem allerersten Torerfolg überhaupt und das auf den „letzten Drücker“ in der Nachspielzeit von Durchgang eins.

(Nach dem Wechsel stand sie absprachegemäß wieder im Tor.) Zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 5-0 für Gräfrath. Die Torhüterin der Gastgeberinnen erwischte einen rabenschwarzen Tag und musste nach der Pause noch dreimal den Ball aus dem Netz holen.

Die BVG-Mädels gewannen das Match gegen die überforderten Düsseldorferinnen souverän mit 9-0 (6-0) durch Tore von Ronja Domkowski (3), Charlotte Schumacher (2), Isabel Schmidt (2), Morgan Schubert und Zoé Zensen. Ronja D. schaffte dabei einen (fast) blitzsauberen Hattrick noch vor der Pause. In der Tabelle rückt der BVG auf Platz 6 vor.

Die Gräfrahter C-Juniorinnen siegten ebenfalls in ihrem letzten NR-Leistungsklassenspiel vor der Winterpause daheim gegen den DJK Rhede klar mit 3-0. Bei dem nie gefährdeten Sieg (Torschussverhältnis 30:2) reichten letztlich die Tore von Klara Berger (2) und Emma Ziegenhagen. Trainer Michael Sax haderte etwas mit der Torausbeute, sieht sein Team aber im Kampf um den Niederrhein-Meistertitel weiterhin auf Schlagdistanz mit TUSA Düsseldorf.

Das zweite C-Juniorinnen-Team vom BVG entschied das Kreisligaduell mit dem MSV Opladen auf deren ungeliebten Asche mit 2-1 für sich. Die Tore erzielten Nadine Sürth und Philippa Werth bereits vor der Halbzeit. Die Gräfratherinnen bleiben damit in der Tabelle der Spitzengruppe auf den Fersen.