Der BVG hat wieder eine A-Jugend!

Als der BV Gräfrath 2010 das letzte Mal in die Bezirksliga aufstieg, konnte er sich auf eines verlassen: die eigenen Talente, die damals unter Horst Schulten maßgeblich den Erfolg gestalteten. Der Gräfrather Talentschuppen schien zu diesem Zeitpunkt unerschöpflich.

Diesen Nimbus hat der BVG zwischenzeitlich eingebüßt, im Jungenbereich war etwas Ruhe eingekehrt – während die Mädchen immer weiter für positive Schlagzeilen sorgten. Das haben die Verantwortlichen am Flockertsholz längst erkannt – und jetzt einen sichtbaren Ausdruck dafür, dass ihre Arbeit Früchte trägt. „Nach langer Durststrecke haben wir zur kommenden Saison wieder eine starke A-Jugend. Da sind wir natürlich sehr stolz drauf, zumal nicht mehr viele Vereine eine A-Jugend stellen können“, berichtet Marcel Lauenroth aus dem Vorstand über ein neues Jungen-Team. Und Jugendleiter Thorsten Cramer von Clausbruch, seit einem Jahr tätig, lobt: „Für den Gesamtverein ist die A-Jugend als Schnittstelle zwischen Jugendbereich und Seniorenbereich enorm wertvoll. Ein wichtiger Meilenstein neben der sehr erfreulichen Entwicklung im Mädchenbereich.“

Im Hintergrund waren vor allem Thomas Larisch, der auch als Trainer fungieren wird, und Teammanager Wolfgang Müller aktiv. Ihnen ist es gelungen, eine ehemalige C-Jugend des BVG nahezu komplett zurück zu gewinnen. Lauenroth weiß: „Die Mannschaft besteht zum größten Teil aus Spielern des jüngeren Jahrgangs, so dass die meisten noch zwei Jahre im Jugendbereich vor sich haben.“

Neben den Rückkehrern kommen auch von anderen Vereinen aus dem Umland A-Jugendliche. „Das Ziel ist die klare Entwicklung der Jungs im Hinblick auf die Senioren, allerdings legen wir auch viel Wert auf Spaß und Zusammenhalt.“

Offen ist das Thema Liga-Zugehörigkeit. Vermutlich gibt es im Jugendbereich bis zum Winter eine Qualifikationsrunde mit allen Leistungs- und Kreisklassen-Mannschaften. Die Gräfrather haben also die Chance, gleich im ersten Jahr in der Leistungsklasse zu spielen, wo die Chance auf die Bergische Liga im zweiten A-Jugend-Jahr winkt. „Das ist aber noch weit weg“, sagt Lauenroth. „Als Verein sind wir erst einmal über die Entwicklung erfreut, weil der Nachwuchs die Grundlage für den Erfolg der Zukunft ist. Wir setzen alles daran, dass die Jungs bei uns ihre nächsten Schritte gehen.“ Dabei klar im Fokus: die unmittelbare Anbindung an die Senioren. Die Verzahnung dorthin soll schon jetzt erfolgen.

© Lemmer, ST v. 24.06.2020

Der gesamte BVG heißt die Jungs und den Trainer Thomas Larisch sowie sein Staff beim BVG HERZLICH WILLKOMMEN und wünscht Euch viel Spaß und Erfolg in der neuen Saison!!!